Wenn Sie den Newsletter nicht korrekt lesen können, klicken Sie bitte auf diesen Link.
freikarte.at KulturLetter - entdecken - erleben - bringt Kultur rein.

KulturLetter Exklusiv - 10 Jahre "Edition der österreichische Film"
14.10.2016

Ein Fan von freikarte.at auf Facebook werdenFolgen Sie freikarte.at auf twitter.comZum freikarte.at KulturBlog

*** 10 Jahre "Der österreichische Film - Edition" 15 neue Titel #266-280
*** DVD #267 "Die große Liebe (Otto Preminger)"
*** DVD #268 "Das finstere Tal (Andres Prochaska)"
*** DVD #270 "Gruber geht (Marie Kreutzer)"
*** DVD #276 "Risse im Beton (Umut Dag)"
*** DVD #279 "Chucks (Sabine Hiebler & Gerhard Ertl)"
*** DVD #280 "Paradies: Hoffnung (Ulrich Seidl)"
*** BONUS TIPP "Einen Film Ihrer Wahl aus der aktuellen Edition gewinnen"

10 Jahre "Der österreichische Film – Edition Der Standard"

Edition Der österreichische Film - HoanzlDie 15 neuen Titel #266-280 im Hoanzl Shop.

2006 gestartet, umfasst dieses in Europa (vielleicht weltweit) einzigartige Projekt mittlerweile 280 DVDs mit 387 Filmen aus allen Bereichen – von Arthouse über Dokumentation bis Spielfilm, von Komödie über Drama bis Horrorfilm.

Ziel der Edition war und ist es, ein möglichst umfangreiches Abbild des vielfältigen, österreichischen Filmschaffens zu geben und für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen.

1,5 Millionen verkaufte DVDs erzählen eine Erfolgsgeschichte, die nunmehr auch digital fortgeschrieben wird: 180 Titel aus der Edition sind bei 10 Anbietern als Video on Demand erhältlich und bereits 75.000-mal abgerufen worden.

Ein einzigartiges Beispiel für das kraftvolle Zusammenwirken aller Interessensgruppen, die das österreichische Filmschaffen auf bislang 280 DVDs der "Edition Der österreichische Film" vereint.

Bei uns wird der Nationalfeiertag zum NationalFILMtag! Bis 26. Oktober teilnehmen und ausgewählte Filme aus den 15 neuen Titeln #266-280 gewinnen.

  top

FILM/KINO 26.10.2016

Die grosse Liebe - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#267: Die große Liebe (Otto Preminger)
Österreich, 1931 mit Hansi Niese, Attila Hörbiger, Ferdinand Mayerhofer, Maria Waldner u.v.a.

Zehn Jahre nach dem Ersten Weltkrieg kehrt ein Mann aus Russland nach Wien zurück. Er wird von niemandem erwartet, seine Mutter ist inzwischen tot. Da glaubt Frieda, in ihm ihren verschollenen Sohn Franz wiederzuerkennen.

1931 drehte der später in Hollywood zu Weltruhm gelangte Regisseur Otto Ludwig Preminger seinen ersten und (leider) einzigen österreichischen Film, ein berührendes Heimkehrer-Drama nach einer wahren Begebenheit, das vor allem die Schmerzen der im »Hinterland« auf ihre Söhne und Männer wartenden Frauen sensibel in Szene setzt.

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top

 

FILM/KINO 26.10.2016

Das finstere Tal - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#268: Das finstere Tal (Andreas Prochaska)
Österreich, 2014 mit Sam Riley, Tobias Moretti, Paula Beer u.v.a.

Andreas Prochaskas Western - der österreichische Publikumshit des Jahres 2014, mehrfach prämiert: ein düsteres Geheimnis, ein entlegenes Hochtal und ein schweigsamer Fremder (Sam Riley).

Niemand weiß, woher dieser Fremde kommt, der sich Greider nennt, und niemand will ihn hier haben. Die Söhne des Brenner-Bauern hätten ihn wohl weggejagt, wenn Greider ihnen nicht eine Handvoll Goldmünzen gegeben hätte. Greider wird bei der Witwe Gader und ihrer jungen Tochter Luzi den Winter über untergebracht. Luzi, die kurz vor ihrer Heirat mit ihrem Lukas steht, ist voll Furcht. Denn eine Hochzeit ist in diesem Dorf mit einer furchtbaren Tradition verknüpft.

Die Verfilmung von Thomas Willmanns gleichnamigem Bestseller „Das finstere Tal“ ist eine furiose Mischung aus vielschichtigem Western und packendem Drama.

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top

 

FILM/KINO 26.10.2016

Gruber geht  - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#270: Gruber geht (Marie Kreutzer)
Österreich, 2015 mit Manuel Rubey, Bernadette Heerwagen, Doris Schretzmayer, Thomas Stipsits, Patricia Hirschbichler, Harald Windisch, Ulrike Beimpold, u.v.m.

Marie Kreutzers akklamierte Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Doris Knecht: John Gruber (Manuel Rubey) ist Mitte 30 und lebt schnell, teuer und egozentrisch.

Eine plötzliche Krebsdiagnose wirft ihn aus der Bahn, genauso deren unfreiwillige Überbringerin: Sarah, DJane aus Berlin – und so gar nicht sein Typ. Für Gefühle hat Gruber keine Verwendung, doch ungefragt sind plötzlich viele da.

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top

 

FILM/KINO 26.10.2016

Risse im Beton - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#276: Risse im Beton (Umut Dag)
Österreich, 2014 mit Murathan Muslu u.v.a.

Ertan (35) kam als harter, aggressiver Junge wegen Totschlags ins Gefängnis und kommt nach 10 Jahren frei – gebrochen und gezeichnet von der Zeit hinter Gittern. Mikail (15) hat seine Lehre abgebrochen, hängt mit seinen Jungs auf der Straße ab und spart auf sein Rap-Mixtape.

Ertan sucht Mikail. Mikail weiß nicht, wer Ertan ist. Wie gehen beide mit der harten Realität um, wenn Mikail die Wahrheit erfährt?

„Die große Stärke von Umut Dags intensivem Rap-Melodram liegt in einer fast dokumentarischen Nähe zu seinen Protagonisten. Mit dynamischer Kamera folgt er den Jugendlichen durch die Clubs, auf Rap-Konzerte oder einfach nur nach Hause. Besonders der herausragende Murathan Muslu als Ertan relativiert die kraftmeierische Pose des Sohnes allein mit den Nuancen seines Gesichtsausdrucks.“ ALEXANDRA SEIBEL

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top

 

FILM/KINO 26.10.2016

Chucks - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#279: Chucks (Sabine Hiebler & Gerhard Ertl) Österreich, 2015 mit Anna Posch, Markus Subramaniam, Thomas Schubert u.v.a.

Lebe. Liebe. Leide. Tanze. Jetzt! Mae (Anna Posch) zieht als Punk in den Converse-Schuhen ihres verstorbenen Bruders durch die Straßen Wiens. Sie lebt von Dosenbier, besprayt Wände, versucht sich bei Poetry Slams.

Ein bürgerliches Leben interessiert sie nicht, sie sucht Grenzerfahrungen. Als sie im Aids-Hilfe-Haus eine Strafe abarbeiten muss, lernt sie Paul (Markus Subramaniam) kennen und verliebt sich in ihn.

CHUCKS, der Film von Sabine Hiebler und Gerhard Ertl (ANFANG 80), erzählt eine federleichte Geschichte vom Aufwachsen zwischen Liebe und Tod, voll Humor, mal aufwieglerisch laut, dann wieder überaus zärtlich - ganz im Sinne seiner literarischen Vorlage, des Erfolgsromans von Cornelia Travnicek, über den Clemens J. Setz einmal schrieb: „Wenn ich mit einer Figur der zeitgenössischen Literatur in einem Lift stecken bleiben möchte, dann mit Mae. Ob ich heil aus dem Lift kommen würde, weiß ich nicht, aber das wär‘s wert.“ CLAUS PHILIPP, STADTKINO

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top

 

FILM/KINO 26.10.2016

Paradies: Hoffnung - Der österreichische Film – Edition - Hoanzl#280: Paradies: Hoffnung (Ulrich Seidl)
Österreich/D/FR, 2012 mit Melanie Lenz, Joseph Lorenz, Michael Thomas, Vivian Bartsch, Verena Lehbauer, Johanna Schmid, u.v.m.

PARADIES: Hoffnung, der dritte Film von Ulrich Seidls kontroversieller Paradies-Trilogie, erzählt von Melanie, der 13-jährigen Tochter Teresas.

Während ihre Mutter nach Kenia fährt, verbringt die Teenagerin mit anderen Jugendlichen ihre Ferien in einem streng geführten Diätcamp am Wechselgebirge.

Zwischen Sporterziehung und Ernährungsberatung, Polsterschlachten und ersten Zigaretten verliebt sie sich in einen um 40 Jahre älteren Arzt, dem Leiter des Camps. Sie liebt ihn mit der Ausschließlichkeit der ersten Liebe und will ihn in aller Unschuld verführen. Der Doktor kämpft gegen die Schuld dieser Liebe an, wissend um ihre Unmöglichkeit. Melanie hat sich ihr Paradies anders vorgestellt.

Zum Film im Hoanzl-Online-Shop

Infos und DVD gewinnen

top
 

BONUS-TIPP - FILM/KINO 01.11.2016

Edition Der österreichische Film - Hoanzl10 Jahre "Der österreichische Film – Edition"

Gewinnen Sie einen der 15 neuen Titel Ihrer Wahl aus der aktuellen Der Standard Edition "Der österreichische Film #267-280"

10 Jahre Kult. Klassiker. Kostbarkeiten
Die 15 neuen Titel im Hoanzl-Online-Shop.


#266: Ich seh Ich seh (Veronika Franz & Severin Fiala)
#267: Die grosse Liebe (Otto Preminger)
#268: Das finstere Tal (Andreas Prochaska)
#269: Über die Jahre (Nikolaus Geyrhalter)
#270: Gruber geht (Marie Kreutzer)
#271: Nachtschichten (Ivette Löcker)
#272: Von jetzt an kein Zurück (Christian Frosch)
#273: Perfect Garden / Stimmen (Mara Mattuschka, Chris Haring)
#274: Und in der Mitte, da sind wir (Sebastian Brameshuber)
#275: Fegefeuer oder die Reise ins Zuchthaus (Wilhelm Hengstler)
#276: Risse im Beton (Umut Dag)
#277: Struggle (Ruth Mader)
#278: Ausser Rand und Band (Kurzfilme)
#279: Chucks (Sabine Hiebler & Gerhard Ertl)
#280: Paradies: Hoffnung (Ulrich Seidl)

Infos und DVDs gewinnen

top
 
  Vom KulturLetter abmelden Kontakt | Ihre Veranstaltung | Werbung auf freikarte.at | EventBlog  

Eine Produktion von www.freikarte.at
copyright © freikarte.at
Medieninhaber, Herausgeber: tautscher.net Kulturkommunikation
Christoph Tautscher e. U., FN 358174 b
Alle Rechte vorbehalten
E-Mail:
info@freikarte.at, A-1130 Wien, Hörndlwaldgasse 11
Tel. +43-676-9794-942, Fax +43-1-2533-033-9988
Informationspflicht lt. § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz